Beratung und Begleitung

Die Arbeit läuft nicht davon,
während du deinem Kind einen Regenbogen zeigst,
aber der Regenbogen wartet nicht,
bis du mit der Arbeit fertig bist.

                                      Chin. Volksweisheit / Volksgut

 

Wir sind dann für Sie da, wenn Sie es brauchen!

 

Elternlotsinnen unterstützen bei Sprachbarrieren von Zugewanderten, die noch kein/bzw. nicht gut Deutsch sprechen. Sie helfen Familien und Einrichtungen bei Erstgesprächen, Tür- und Angelgesprächen, sowie bei Entwicklungs- und Übergangsgesprächen in Kindertagesstätten und Schulen. Elternlotsinnen fungieren hierbei auch als „Kulturdolmetscherinnen“ und vermitteln, wenn verschiedene Lebensgewohnheiten zu Missverständnissen führen. Die Sprachmittlerinnen bringen den Dialog zwischen Eltern und Kindertagestätten, bzw Schulen voran. Sie Übersetzen bei Bedarf Aushänge und Eltern-Informationen in verschiedene Sprachen.

 

 

Die Elternlotsinnen begleiten Familien im Alltag, im Lebensumfeld, zu Ärzten, bei Ämter- und Behördengängen,....

Die Elternlotsinnen und die Ratsuchenden begegnen einander auf gleicher Augenhöhe.

Sie leisten Hilfe zur Selbsthilfe und bemühen sich darum, den Ratsuchenden die Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, die nötig sind, um ihre Angelegenheiten ohne fremde Hilfe zu regeln.

Elternlotsinnen beziehen Position in der Sache, verhalten sich aber neutral gegenüber den beteiligten Personen, d.h. sie nehmen nicht einseitig Partei für die Ratsuchenden, für die sie tätig sind.

Sie bauen eine vertrauensvolle Beziehung zu den Ratsuchenden auf, wahren aber gleichzeitig in privaten und persönlichen Angelegenheiten die nötige Distanz zu ihnen.

Elternlotsinnen sprechen außerhalb ihrer Elternlotsentätigkeit nicht über die Angelegenheiten der Ratsuchenden und geben keine Informationen über diese weiter.

Sie halten sich an die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz.

 

 

Damit die Muttersprachen nicht in Vergessenheit geraten, unterstützen und ermutigen die Elternlosen Familien darin, diese im familiären Umfeld zu praktizieren.

Im Alltag der Kindertagesstätten und des Mehrgenerationenhauses lesen Elternlotsinnen in verschiedenen Sprachen vor, singen Lieder aus verschiedenen Ländern, spielen Spiele, auch solche, die sie aus ihrer Kindheit kennen, oder begleiten kreative oder hauswirtschaftliche Tätigkeiten in verschiedenen Sprachen.

 

 

 

 

 

Die Elternlotsinnen bieten individuelle Gesprächs- und Beratungstermine innerhalb der offenen Sprechstunde an. 

  • hier können anfallende Fragen geklärt werden
  • andere Eltern Informationen erhalten
  • beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen geholfen werden.
  • an geeignete Fach- und Regeldienste vermittelt werden

 

Im Moment werden viele Anfragen "kontaktlos" bearbeitet.

  • Senden Sie uns eine Mail an kontakt@elternlotsen-dreieich.de,

  • rufen SIe uns unter 06103-9957310 an,

  • oder nehmen Sie Kontakt per WhatsApp unter 0178 2987215 auf.

 

Für persönliche Beratungen verienbaren wir derzeit individuelle Termine.